Willkommen auf dem Campus!

Wir - Der Bildungscampus

Wir - das Team des BiCaNo - sind eine bunte Truppe aus Idealisten, kreativen Querköpfen und Innovations-Fanatikern.

Wir lieben es neu zu denken und Perspektiven zu wechseln.

Und wir lieben es, andere genau dabei zu unterstützen!

Unser Team

Innovativ

Egal ob Digitalisierung, Ressourcenknappheit oder Klimawandel.

Viele alte Gewissheiten und Rezepte funktionieren nicht mehr und müssen überarbeitet werden. Das Innovationspotenzial ist riesig!
Wir bieten den Raum und das Know-How um dieses Potenzial zu erkennen und zu entfalten.

Inklusiv

Unsere Gesellschaft wird immer bunter. Vielfältige Formen von Verschiedenartigkeit bringen vielfältige Herausforderungen mit sich. Doch gelingt es uns, einen Rahmen zu schaffen und ein offenes kulturelles Miteinander zu etablieren, so können daraus enorme Chancen für unsere Gesellschaft erwachsen.

Unsere Inklusiv-Projekte haben genau das zum Ziel.

International

Europäisches Solidaritätskorps (ESK)

  • bis zu 12 Monate Freiwilligendienst
  • in 28 EU-Staaten und weiteren Partnerländern
  • inkl. Verpflegungs- und Taschengeld
  • Teilnahme für Menschen zwischen 18 und 30 Jahren

Wir beraten dich umfänglich!

 

Was geht mich Europa an?

Diese und viele weitere Fragen zur EU und zu Europa beantworten wir dir im Europahaus Nordthüringen

Fachstelle für internationale Jugendarbeit in Nordhausen

Es gibt sooo viele Möglichkeiten für junge Leute, ins Ausland zu gehen.

Wir helfen dir, die für dich passende zu finden.

Es ist nie zu früh oder zu spät für internationale Erfahrungen. Hier findet ihr Orientierung!

Humanitäre Geste - Freiwilligenprogramm

Deutsch-russisches dreimonatiges Freiwilligenprogramm in Sankt-Petersburg oder im Online-Format zum Thema Leningrader Blockade während des Zweiten Weltkriegs im Rahmen der “Humanitären Geste” des Auswärtigen Amts.

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Jugendhilfe. Im Mittelpunkt stehen alle Schüler*innen mit ihren Ideen, Bedürfnissen und Herausforderungen.
Als Schulsozialarbeiter*innen kümmern wir uns um Anliegen von Schüler*innen, Eltern/Sorgeberechtigten und Lehrer*innen. Durch die Vernetzung mit anderen Einrichtungen und Institutionen können wir je nach Bedarf auf individuelle Situationen reagieren.

Wir haben als Schulsozialarbeiter*innen die Förderung der Schüler*innen im Blick und möchten ihre Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen, selbstbewussten und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit unterstützen sowie ihre Ressourcen stärken, damit sie ihren (Schul-) Alltag bestmöglich bewältigen.

Katja Vopel
Staatliche Grundschule "Bertolt Brecht"
Petersberg 1, 99734 Nordhausen
Mail: k.vopel@jugendsozialwerk.de
Tel.: 0151 10645170

Rüdiger Neitzke
Staatliche Regelschule Petersbergschule
Petersberg 2, 99734 Nordhausen
Mail: r.neitzke@jugendsozialwerk.de
Tel.: 0151 53924781

Paulin Meder
Staatliche Regelschule "Hainleite"
Schleifweg 3, 99752 Bleicherode
Mail: p.meder@jugendsozialwerk.de
Tel.: 0151 16306365

Wichtig ist: Wir als eure Schulsozialarbeiter*innen …

  • … unterliegen grundsätzlich der Schweigepflicht.
  • … kümmern uns um einzelne Schüler*innen und Klassen.
  • … arbeiten mit der Schulleitung, Lehrer*innen und Eltern/Sorgeberechtigten
  • … vermitteln zwischen Schüler*innen, Eltern/Sorgeberechtigten und Lehrer*innen.
  • … bieten (präventive) sozialpädagogische Gruppenarbeit und Projekte an,
    z.B. bei Themen wie Mobbing, Sucht oder bei der Stärkung sozialer Kompetenzen.

Die Trägerschaft für die Kooperation mit der Schule liegt beim JSW Management e.V. und wird aus Mitteln des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) gefördert.

Coole Schule

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit jungen Menschen Veränderungen an „Schule als Lebensort“ zu initiieren.

Zwei Aspekte spielen dabei eine zentrale Rolle.  

  1. Wohlfühlen als Gesundheitsfrage  

Was muss an der Schule passieren, damit sich junge Menschen an der Schule:

  • „willkommen und wertgeschätzt fühlen“,
  • „ernst genommen fühlen“,
  • „beteiligen können“?
  1. Jugendbeteiligung als Hauptanliegen

Wir helfen jungen Menschen:

  • „ihre Mitwirkungsrechte wahrzunehmen, damit sie einen eigenen Beitrag zum Wohlfühlen an der Schule leisten können"  
  • "Kompetenzen erwerben, um die wichtigen Anliegen auszudiskutieren und Verbesserungsvorschläge erarbeiten zu können"

Das Projekt wird in der Regel in drei bis vier Schritten umgesetzt:

Schritt 1

  • Organisation einer Beteiligungsveranstaltung an der Schule zwecks Ideensammlung für Verbesserungsvorschläge seitens der Schüler*innen

Schritt 2

  • Durchführung von Seminaren/Workshops zwecks Konkretisierung der gewonnen Verbesserungsideen für die interessierten Schüler*innen

Schritt 3

  • Punktuelle Beratung der Schüler*innen bei der selbständigen Ideenumsetzung (optional)

Schritt 4

  • Reflexion des Umsetzungsprozesses (optional)

Bei allen diesen Schritten ist die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen an der Schule unabdingbar!

Schulleitung, Lehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen sind die wichtigsten Kooperationspartner*innen der jungen Menschen auf dem Weg zur Realisierung der erwünschten Schulveränderung.

Kontakt

Kontakformular

Bitte addieren Sie 3 und 1.