Willkommen auf dem Campus!

Wir - Der Bildungscampus

Wir - das Team des BiCaNo - sind eine bunte Truppe aus Idealisten, kreativen Querköpfen und Innovations-Fanatikern.

Wir lieben es neu zu denken und Perspektiven zu wechseln.

Und wir lieben es, andere genau dabei zu unterstützen!

Unsere Projekte werden aus Mitteln des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS), der Europäischen Union, der Aktion Mensch und des Landkreis Nordhausen  gefördert.

Innovativ

Egal ob Digitalisierung, Ressourcenknappheit oder Klimawandel.

Viele alte Gewissheiten und Rezepte funktionieren nicht mehr und müssen überarbeitet werden. Das Innovationspotenzial ist riesig!
Wir bieten den Raum und das Know-How um dieses Potenzial zu erkennen und zu entfalten.

Inklusiv

Unsere Gesellschaft wird immer bunter. Vielfältige Formen von Verschiedenartigkeit bringen vielfältige Herausforderungen mit sich. Doch gelingt es uns, einen Rahmen zu schaffen und ein offenes kulturelles Miteinander zu etablieren, so können daraus enorme Chancen für unsere Gesellschaft erwachsen.

Unsere Inklusiv-Projekte haben genau das zum Ziel.

Nordhäuser Büro für leichte Sprache

Wir unterstützen:

·         Alle, die mehr über Leichte Sprache oder Einfache Sprache lernen möchten

·         Alle, die Leichte Sprache oder Einfache Sprache in ihrem Arbeitskontext und Alltag umsetzen möchten

·         Alle, die Inklusion in unserer Region voranbringen möchten

·         Alle, die sich zum Thema Inklusion in unserer Region vernetzen möchten

·         Alle, die in unserer Arbeitsgruppe „Leichte Sprache“ mitwirken möchten

·         Menschen mit Beeinträchtigung oder geringen Deutschkenntnissen, die sich als „Expert:innen in eigener Sache“ in unserer Prüfgruppe engagieren möchten

Unsere Angebote sind:

·         Übersetzungen in Leichte Sprache und Einfache Sprache

·         Texterstellung in Leichter Sprache und Einfacher Sprache

·         Bedarfsermittlung, Vermittlung und Aufklärungsarbeit zu Umsetzungsmöglichkeiten von Inklusion, Barrierefreiheit, Leichter Sprache etc.

·         Beratungsangebote zur Finanzierbarkeit von Übersetzungen, Workshops, barrierefreier Öffentlichkeitsarbeit

·         Schulungsangebote für Interessierte, Behörden & Vereine zur Leichten Sprache / Einfachen Sprache und deren verschiedene Anwendungsbereiche

·         Theorie-Praxis-Projekte Hochschule Nordhausen

·         Netzwerktreffen mit lokalen Akteur:innen zu aktuellen inklusiven Bedarfen

·         Organisation von Veranstaltungen & Austauschmöglichkeiten von Betroffenen, Angehörigen & Fachleuten zum Thema Inklusion

 

Ansprechpartnerinnen:
Alexandra Hartung und Victoria Peinemann
Parkallee 2, 99734 Nordhausen

Tel.:     03631 9798440
Mail:   leichte.sprache@jugendsozialwerk.de
Web:   www.nordhausen-inklusiv.de

Inklusionslotsen für Teilhabegerechtigkeit in Nordhausen

Wir unterstützen: Vereine, Organisationen, soziale/öffentliche Träger & Unternehmen auf dem Weg zu mehr Inklusion

Unsere Angebote:

·        Wir helfen im Rahmen der Begleitung von Inklusionsprozessen & anhand des "Index für Inklusion" Schritt für Schritt inklusive Fragestellungen vor Ort in den Fokus zu stellen und geeignete Lösungen zu finden Inklusion umzusetzen.

·        Wir holen Organisationen dort ab, wo sie gerade stehen & passen uns an deren individuelle Ressourcen an.

·        Wir binden Studierende der Hochschule Nordhausen als Multiplikator:innen in die Umsetzung von Inklusion ein & bilden sie im Rahmen eines Theorie-Praxis-Projektes zu Begleitenden von Inklusionsprozessen aus.

 

Weitere Infos finden Sie unter www.nordhausen-inklusiv.de.

Ansprechpartnerinnen:
Jekaterina Kaufmann und Justine Decker
Parkallee 2, 99734 Nordhausen

Tel.:    03631 9798424
Mail:   inklusion@jugendsozialwerk.de
Web:   www.nordhausen-inklusiv.de

International

Wir kennen die herausragenden Wirkungen der Internationalen Jugendarbeit – auf die Persönlichkeitsentwicklung von teilnehmenden Jugendlichen und Fachkräften. Wir wissen, dass junge Menschen neugierig auf das Erlebnis Vielfalt sind. Wir kennen aber auch die Gründe, warum junge Menschen NICHT an einem Format des Internationalen Jugendaustauschs teilnehmen.

Wir wollen so vielen jungen Menschen wie möglich internationale Erfahrungen ermöglichen. Dafür setzen sich ein:

Lokale Fachstelle Internationale Jugendarbeit

o    Wir informieren Jugendliche dort, wo sie ihre Zeit verbringen – mit Workshops, Informationsveranstaltungen und Pausenaktivitäten an Schulen

o    Wir informieren und beraten Träger und Fachkräfte über den Internationalen Jugendaustausch – in Newslettern, auf social media, im persönlichen Gespräch, bei Informationsveranstaltungen

o    Wir bieten bedarfsgerechte Fortbildungen und Qualifizierungsreihen für Fachkräfte an

o    Wir initiieren in enger Abstimmung mit jungen Menschen eigene Projekte des Internationalen Jugendaustauschs

Folgt und schreibt uns gern auf Facebook, Instagram und TikTok

Wir freuen uns auf DICH und deine Frage.

 

Ansprechpartnerin:
Mariella Wauge
Mail: m.wauge@jugendsozialwerk.de
Tel.:   +49 3631 9798423

Eurodesk Mobilitätsberatung

Wir informieren Jugendliche und deren Eltern kostenfrei und niedrigschwellig über Wege ins Ausland wie z.B.: Au-Pair, Freiwilligendienste, Ausbildung im Ausland,….

Ansprechpartnerin:
Mariella Wauge
Mail: m.wauge@jugendsozialwerk.de
Tel.:   +49 3631 9798423

Europäisches Solidaritätscorps

Wir nehmen europäische Freiwillige im Rahmen des Europäischen Solidaritätscorps auf und entsenden junge Menschen, die

  • Zwischen 18 und 30 Jahre alt sind
  • Für mindestens 2, bis maximal 12 Monate
  • In alle EU-Länder und weitere Partnerländer

Ansprechpartnerin:
Celine Richter
Mail: c.richter@jugendsozialwerk.de
Tel.: +49 3631 9798423

Europahaus Nordthüringen

Was geht mich Europa an? Wie kann ich an Europa mitwirken? Welche Fragen und Probleme haben Menschen aus anderen europäischen Ländern?

Diese und viele weitere Fragen zur EU und zu Europa beantworten wir – im persönlichen Gespräch, bei Informationsveranstaltungen, im Rahmen des Unterrichts sowie mit unseren interaktiven Spielen.

Interessiert an einem Praktikum oder Ehrenamt in diesem Arbeitsfeld? Wir freuen uns auf Eure Bewerbung!

Folgt uns auch gern auf Facebook und Instagram

Ansprechpartner:
Malte Kornfeld
Parkallee 2, 99734 Nordhausen
Mail: m.kornfeld@jugendsozialwerk.de
Tel.: +49 3631 9798421

Projekte des Internationalen Jugendaustauschs für junge Menschen und Fachkräfte

  • Wir organisieren bi-/tri-/multilaterale Begegnungen

  • Zu unterschiedlichen Themen (z.B. Nachhaltigkeit, Zusammenleben in Europa, gesundes Aufwachsen, …)

  • mit und für junge Menschen ab 10 Jahre

Ansprechpartnerin:
Ines Gast
Mail:     i.gast@jugendsozialwerk.de
Tel.:      +49 3631 9798411
Mobil:  +49 1703304164

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Jugendhilfe. Im Mittelpunkt stehen alle Schüler*innen mit ihren Ideen, Bedürfnissen und Herausforderungen.
Als Schulsozialarbeiter*innen kümmern wir uns um Anliegen von Schüler*innen, Eltern/Sorgeberechtigten und Lehrer*innen. Durch die Vernetzung mit anderen Einrichtungen und Institutionen können wir je nach Bedarf auf individuelle Situationen reagieren.

Wir haben als Schulsozialarbeiter*innen die Förderung der Schüler*innen im Blick und möchten ihre Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen, selbstbewussten und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit unterstützen sowie ihre Ressourcen stärken, damit sie ihren (Schul-) Alltag bestmöglich bewältigen.

Katja Vopel
Staatliche Grundschule "Bertolt Brecht"
Petersberg 1, 99734 Nordhausen
Mail: k.vopel@jugendsozialwerk.de
Tel.: 0151 10645170

Rüdiger Neitzke
Staatliche Regelschule Petersbergschule
Petersberg 2, 99734 Nordhausen
Mail: r.neitzke@jugendsozialwerk.de
Tel.: 0151 53924781

Paulin Meder
Staatliche Regelschule "Hainleite"
Schleifweg 3, 99752 Bleicherode
Mail: p.meder@jugendsozialwerk.de
Tel.: 0151 16306365

Wichtig ist: Wir als eure Schulsozialarbeiter*innen …

  • … unterliegen grundsätzlich der Schweigepflicht.
  • … kümmern uns um einzelne Schüler*innen und Klassen.
  • … arbeiten mit der Schulleitung, Lehrer*innen und Eltern/Sorgeberechtigten
  • … vermitteln zwischen Schüler*innen, Eltern/Sorgeberechtigten und Lehrer*innen.
  • … bieten (präventive) sozialpädagogische Gruppenarbeit und Projekte an,
    z.B. bei Themen wie Mobbing, Sucht oder bei der Stärkung sozialer Kompetenzen.

Die Trägerschaft für die Kooperation mit der Schule liegt beim JSW Management e.V. und wird aus Mitteln des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) und der Europäischen Union gefördert.

Schule der Vielfalt 2.0

Unser Ziel ist es, sowohl ganze Klassenverbände als auch einzelne Schüler:innen der Petersbergschule Nordhausen beim Lernen zu unterstützen, damit sie einen bestmöglichen Schulabschluss erreichen.

Mit dem Projekt „Schule der Vielfalt 2.0“ sind folgende Maßnahmen vorgesehen:

  • Angebote zur individuelle Förderung der Schüler:innen

    o    Temporäre Unterrichtsbegleitung ausgewählter Schüler:innen
    o    Unterstützung und Begleitung einer individuellen Lernzeit

  • Unterstützung bei der Integration von Schüler:innen mit Migrationshintergrund

    o   Temporäre Unterrichtsbegleitung von Schüler:innen mit Migrationshintergrund

Durch die individuelle Unterstützung ausgewählter Schüler:innen sowie Peer-Learning innerhalb des Klassenverbands sollen Schüler:innen ihre bildungssprachlichen und lernbezogenen Kompetenzen erweitern. Davon sollen insbesondere die Schüler:innen profitieren, für die die deutsche Schule Neuland in ihrer Lernbiografie darstellt. Damit will das Projekt "Schule der Vielfalt 2.0" einen Beitrag zu besserer Integration im schulischen Kontext leisten sowie die Schule in der Zusammenarbeit mit den Lehrer:innen in Schul- und Unterrichtsentwicklung unterstützen.

Das vom Freistaat Thüringen geförderte Vorhaben wird durch Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) Plus kofinanziert.

Kontakt

Kontakformular

Bitte addieren Sie 7 und 5.